Neues zu den Artikeln

Die frühere Garnisonkirche, heute St. Martin an der Stauffenbergallee, gehörte zu den wichtigsten Bauten von Lossow & Viehweger.

Nachdem hier bisher frühere Beiträge für das Stadtwiki Dresden weiterentwickelt wurden, konnten zu vorhandenen Plakaten von Kurt Fiedler inhaltliche Details recherchiert und zu einem ersten völlig neuen Artikel zusammengefügt werden.

Kißhauer war ein verdienstvoller Astronom und während der Nazizeit ein leitender Mitarbeiter im Amt Rosenberg. Zuletzt wurden mehrere neue Bezugspunkte zu Albert Einstein recherchiert.

Der Falken-Verlag war deutschlandweit bekannt für seine Sachbücher. Wenig bekannt ist, dass er seine Quelle in Dresden hat.

Mehrere Bilder, biografische Details sowie persönliche Erinnerungen von Frank Fiedler an seinen Onkel Edmund Schuchardt ergänzen den bisherigen Kenntnisstand.

Die Biografie von Justus Friedrich Güntz wurde erheblich überarbeitet.

Neues zur Webseite

07/25/2015 Neue Adresse

Das Projekt zur Stadtgeschichte von Dresden wurde auf die Hauptdomäne von www.uwe-fiedler.eu verschoben.

Diese Webseite thematisiert Personen und Einrichtungen, die im Zusammenhang mit der Biografie von Kurt Fiedler stehen. Die drei größten Teilprojekte in diesem Zusammenhang betreffen den Dürerbund, die Güntz-Stiftung und die Kunstgewerbeschule. Mit der Biografie zu Mart Stam konnte das erste dieser größeren Teilprojekte vorläufig abgeschlossen werden.

Das Artikelsystem wurde in Grundzügen aufgebaut. Die Navigationsstruktur steht auch hinsichtlich zukünftiger Erweiterungsmöglichkeiten fest. Damit ist die Konzeptionsphase abgeschlossen.